Wer braucht ein Unterbett?

Unter einem Unterbett versteht man eine Auflage. Sie wird einfach auf die Matratze gelegt Weshalb benötigt man ein Unterbett? Matratzen sind nicht günstig in der Anschaffung und lassen sich nur schwer reinigen. Will man diese vor Flecken bewahren zieht man ein Unterbett drüber, das kann man dann leicht entfernen und waschen. So bleibt die Matratze sauber und hygienisch. Die Lebensdauer der Matratze wird klar erhöht. Sie bieten jedoch weitere Vorteile wie zum Beispiel eine wärmende Unterlage für kälteempfindliche Menschen. Ein Aufpolstern der vorhandenen Matratze ist zudem gegeben. Mit Unterbetten werden also nicht nur Matratzen geschützt. Auch der Schlafkomfort wird klar optimiert. Wer profitiert von einem Unterbett? Grundsätzlich profitiert jeder davon, denn es gibt sie mittlerweile in den unterschiedlichsten Varianten. Im Besonderen anzuführen sind Allergiker, Kinder, stark transpirierende Menschen, Personen, die hygienisch rein schlafen möchten, und auch Menschen, die leicht frieren. Außerdem sind Unterbetten für Betten empfohlen, die oft von verschiedenen Gästen benutzt werden, wie dies zum Beispiel in Hotels oder Ferienwohnungen der Fall ist. Es gibt Unterbetten aus natürlichen Rohstoffen wie Frottee, Baumwolle, Kamelflaumhaar, Torf, Hanf, Schurwolle und Lammflor. Auch synthetische Fasern sind beliebt für Unterbetten. Zu nennen sind hier Mikrofasern oder auch Polyester. Wie werden Unterbetten gepflegt? Die meisten sind waschbar bei 60 Grad. Das Unterbett kann tatsächlich einfach in die Waschmaschine gesteckt werden, aber natürlich besteht auch die Möglichkeit, es in die Reinigung zu geben. Baumwolle Unterbett Aber Obacht! Besonders empfindliche Naturmaterialien wie z.B. das Kamelhaar oder jenes aus Torf ist nicht waschbar! Ist das Unterbett aus Wolle, dann sollte es nur lauwarm gewaschen werden, und dies mit einem besonderen, schonenden Waschmittel.
There are no comments on this page.